top of page

Dieses handliche und ästhetische TDS-Messgerät ist eine einfache und preiswerte Möglichkeit, einen groben Überblick über die Wasserqualität zu erhalten. Es kann auch zur Prüfung der Funktionstüchtigkeit der Membran einer Umkehrosmoseanlage eingesetzt werden.

 

Dieses digitale TDS-Messgerät kann die Messwerte wie folgt anzeigen:  

  • TDS (Total Dissolved Solids = Gesamtmenge an gelösten Stoffen im Wasser) in ppm (parts per million)
  • Wassertemperatur in Celsius

 

TDS (Total Dissolved Solids) und EC (Electrical Conductivity)

Der TDS-Wert gibt die Gesamtmenge der im Wasser gelösten Feststoffe an. Zu diesen Stoffen können Salze, Mineralien, Metalle, Kalzium und andere Verbindungen gehören, die sowohl organisch als auch anorganisch sein können. Einfach ausgedrückt, bezieht sich der TDS-Wert auf alles, was im Wasser vorhanden ist und nicht reines Wassermolekül ist.

 

Die am häufigsten verwendete Methode zur Bestimmung des TDS-Wertes ist die Messung der spezifischen Leitfähigkeit (EC), um das Vorhandensein von Ionen im Wasser festzustellen. Als Leitfähigkeit bezeichnet man die Fähigkeit des Wassers, elektrischen Strom zu leiten. Je mehr Ionen sich im Wasser befinden, desto leitfähiger ist das Wasser.

 

Der gemessene EC-Wert wird in TDS umgerechnet, um einen ungefähren TDS-Wert zu erhalten. TDS-Messgeräte führen diese Umrechnung automatisch auf der Grundlage eines Umrechnungsfaktors durch. Der gemessene Wert wird in ppm (parts per million) angezeigt. 

 

Das Total der gelösten Feststoffe im Wasser (TDS) wird in ppm (parts per million) angezeigt. Ein Messwert von zum Beispiel 50 ppm bedeutet, dass aus einer Million Teilchen 50 gelöste Ionen stammen und der Rest (= 999 950) Wassermoleküle sind.

 

Was sagt die TDS-Messung über die Wasserqualität aus?

Der Messwert eines TDS-Messgeräts zeigt an, wie leitfähig das Wasser ist bzw. wie viele Ionen sich im Wasser befinden. Ein niedriger Messwert ist zwar ein Indikator für ein mineralarmes Trinkwasser, was heutzutage empfohlen ist. Ein niedriger ppm-Wert ist jedoch kein Garant dafür, dass das Wasser keine Pestizide, Medikamentenrückstände, Bakterien oder Mikroplastik enthält, da diese Stoffe nicht leiten und daher nicht in den Messwert einfliessen.

 

Wünschen Sie eine detailliertere Analyse?

Verschaffen Sie sich ein umfassendes Bild über Ihre Trinkwasserqualität. In Zusammen­arbeit mit unserem Schweizer Partnerlabor bieten wir eine ausführliche und kostengünstige Trinkwasser-Analyse an. Es werden über 30 Parameter gemessen.

https://www.mehrwasser.ch/trinkwasseranalyse

 

Für eine hochwertige und ganzheitliche Trinkwasseraufbereitung empfehlen wir die PI®-Power Compact Anlagen. Mit der 4-Phasen-Technologie stellen diese Anlagen zuverlässig lebendiges Hochquellwasser her — frei von Schadstoffen, verwirbelt, energetisiert und leicht mineralisiert. PI®-Wasser ist dem menschlichen Zellwasser sehr ähnlich und wird daher sehr leicht und schnell vom Körper aufgenommen.
https://www.mehrwasser.ch/pi-wasser

 

Eine regelmässige TDS-Messung kann Sie dabei unterstützen, die Funktionstüchtigkeit der Membran einer Umkehrosmoseanlage zu überprüfen. Bei steigendem TDS-Wert sollte die Membran ausgewechselt werden.

 

 

Ungefährer Umrechnungsfaktor: ppm x2 = uS/cm (Mikrosiemens)

 

TDS-Beispielwerte in ppm:

  • Leitungswasser kann je nach Region bis zu 400 ppm aufweisen
  • Quellwasser in den Alpen ist in der Regel unter 50 ppm
  • PI®-Wasser, gereinigt mit einer Pi-Power Compact Umkehrosmoseanlage, mit dem PI®-Cell Vitalizer leicht remineralisiert: 5-15 ppm

Xiaomi TDS-Messgerät

CHF 29.00Preis
inkl. MwSt |
  • Versand erfolgt in der Regel innert 2-3 Tagen.

bottom of page